Willkommen
Extrabericht
Wichtiges
Marktführer
Zockerei
75% in 2015
99% in 2014
61 % in 2013
79% in 2012
52% in 2011
58 % in 2010
Impressum
Letzter Treff
Dazu lernen
Das sind wir
Kurz-Seminar

Das Informations- und Diskussionsforum für Privatanleger und Hobby-Börsianer in Leipzig

AGW-Börse begrüßt Sie

Samstag, 24. September 2016

         

Kurz-Seminar
hier klicken!

Börsen - Politik
gegen die US-Notenbank?

Von Dr. Eberhard Gerland
Wochen-Kommentar zum  26. September 2016

Die US-Notenbank wagte es nicht, am 21. September den Zins (die sog. FED Funds) zu erhöhen. Stattdessen beließ sie mit 7 zu 3 Stimmen den Zinssatz bei 0,5 % - wie seit Dezember 2015. Und warum? Weil die "Groß- Investoren" nur noch mit einer Wahrscheinlichkeit von 12 % mit einem Zinsschritt rechneten.
Das Kalkül der Notenbank: hätte sie trotzdem den Zins auf 0,75% erhöht, wären "die Märkte" also "kalt erwischt" worden (weil sie falsch positioniert waren) und hätten womöglich einen Crash fabriziert. Da wäre Janet Yellen blamiert gewesen, denn sie wollte ja immer die Märkte sanft vorbereiten auf ihre Entschei- dungen und nicht abrupt vor vollendete Tatsachen stellen.
Angesichts dieser Sachlage ist die Frage berechtigt, ob die US-Notenbank zu einem Sklaven - zu einem Getriebenen - der Märkte geworden ist. Dies ist umso erstaunlicher, als der US-Zins für 3-Monatsgeld mittlerweile auf 0,86 % gestiegen ist. Unter diesem Gesichtspunkt ist die US-Notenbank unter Zugzwang. Aber "die Börsen-Politik" hat ihr am 21. September "das Heft aus der Hand genommen".
Fazit: Börse lohnt sich - wenn man sich darum kümmert und unsere Börsensoftware "agw-Börse" als Hilfsmittel dafür nutzt! Wenn Sie noch nicht dabei sind, informieren Sie sich: I
nfo@Boersianertreff-in-Leipzig.de 

Sehen und hören Sie „Highlights“ aus unserer Börsen-Analyse von „agw-Börse“  hier auf unserem Webportal in unserem Audio-/Video-Kurz-Seminar !

Marktführer-Index  ...mehr dazu

 

 

Veränderungen Indices

Wichtige Indices

Mehr

Dax im Langfrist-Aufwärtstrend

 ...Mehr

Zockerliste 2016  Stand 23. September 2016
Gewinn seit Jahresbeginn plus 40 % ! - Dax minus 1,1 %
Zockerei ist mehr als die Kunst, rechtzeitig zu kaufen und zu verkaufen!
mehr dazu

Hinweis:Für die Richtigkeit der wiedergegebenen Kursdaten, Wertpapierbezeichnungen, Währungen etc. und der daraus abgeleiteten Trends und Aussagen übernehmen Verlag und Dr. Eberhard Gerland keine Gewähr. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, daß der Kauf und Verkauf von Wertpapieren und Optionsscheinen mit hohen Verlustrisiken behaftet ist. Der Totalverlust ist nicht auszuschließen. Verlag und Dr. Eberhard Gerland übernehmen keine Haftung für Verluste, die der Bezieher oder Verwender dieser Unterlagen aufgrund von Wertpapier-Transaktionen erleidet!
Copyright by Dr. Eberhard Gerland, Nachdruck, jegliche Vervielfältigung, Verlinkung zu anderen Web-Seiten verboten. Ausnahmen bedürfen der Genehmigung des Copyright-Inhabers.

DAX ist ein eingetragenes Warenzeichen der Deutschen Börse AG.